Warren Buffett kupi Bitcoin za 50.000$, mówi Max Keiser.

Założyciel Heisenberg Capital i gospodarz programu RT Max Keiser ujawnił, że jego zdaniem legendarny amerykański inwestor Warren Buffett wpadnie w panikę kupując bitcoin, gdy krypto waluta trafi w 50.000 dolarów.

Komentarze Keisera pojawiły się wkrótce po tym, jak Warren Buffet’s Berkshire Hathaway ujawnił poprzez złożenie 13F zgłoszeń do Amerykańskiej Komisji Papierów Wartościowych i Giełd (SEC), że kupił 21 milionów akcji Barrick Gold Corporation (NYSE: GOLD), po zmniejszeniu swoich udziałów w bankach.

Barrick jest największą na świecie firmą wydobywającą złoto przez roczną produkcję i ma „operacje i projekty wydobycia złota i miedzi w 13 krajach“. Tym, co zaskoczyło gapiów na tę inwestycję, jest Buffett, który nigdy nie był fanem złota.

W przemówieniu wygłoszonym na Uniwersytecie Harvarda w 1998 roku, Buffett miał to do powiedzenia na temat metalu szlachetnego:

[To] zostaje wykopany z ziemi w Afryce, albo gdzieś.

Następnie topimy go, kopiemy kolejną dziurę, grzebiemy go ponownie i płacimy ludziom, żeby stali i go pilnowali. To nie ma żadnego pożytku. Każdy, kto patrzy z Marsa, drapałby się po głowie.

Niektórzy ze społeczności krypto walutowej spekulowali, że Buffett może w najbliższej przyszłości zainwestować w firmy wydobywające Bitcoin Up lub bitcoin. Wyrocznia z Omaha również ujawniła, że nie jest fanem flagowej krypto waluty, w pewnym momencie nazywając ją „trutką na szczury do kwadratu“.

Dla inwestora złoto i bitcoin to aktywa nieprodukcyjne, w przeciwieństwie do przedsiębiorstw czy gospodarstw rolnych. Kiedy inwestorzy kupują te aktywa, mówi, że liczą tylko na to, że kolejna osoba zapłaci za nie więcej, jako „sam składnik aktywów, jeśli nic nie tworzy“.

Max Keiser, rozmawiając z CryptoPotato, zauważył, że Buffett przegapił wiele dobrze prosperujących inwestycji, w tym na Apple i Amazonka, i twierdził Buffett „unikał złota przez 20 lat, podczas gdy złoto wyprzedziło Buffeta przez 20 lat“. Dodał:

Zgaduję, że Buffett (lub ktokolwiek przejmie po nim kontrolę) zacznie panikować kupując Bitcoin za 50.000 dolarów, tak jak zrobi to Peter Schiff.

Peter Schiff , warto zauważyć, jest złotym bakcylem, który na początku tego roku powiedział, że uważa, że cena Bitcoin nigdy nie osiągnie 50.000 dolarów. Komentując przeprowadzkę Buffetta do Barrick Gold, Schiff powiedział, że „legitymizuje sektor w oczach zarządzających głównym portfelem“.

La publicité télévisée nationale de Grayscale sort mais aucune mention de Bitcoin

Grayscale Investments a lancé une publicité sur les devises numériques qui passe le plus clair de son temps à parler de fiat. Les Bitcoiners n’ont pas été impressionnés.

Le gestionnaire d’actifs numériques Grayscale Investments a lancé une nouvelle publicité à la télévision nationale américaine qui fait la promotion de ses différentes fiducies cryptographiques, mais ne mentionne jamais explicitement Bitcoin Trader ou d’autres pièces.

À en juger par les réactions des utilisateurs sur Twitter, l’annonce a totalement raté sa cible. Outre des problèmes techniques évidents tels qu’un mauvais équilibrage audio, qui fait que la musique rock de fond éclipse le narrateur, de nombreux commentateurs ont souligné l’imprécision générale du message de l’annonce. Ou plutôt l’absence totale d’un.

Apprenez le développement Ethereum, bootcamp en ligne de 11 semaines et certification

L’inscription est ouverte pour le Bootcamp en ligne des développeurs Blockchain de ConsenSys! À votre rythme avec mentorat individuel, accès communautaire et bien plus encore.

Pendant plus des deux tiers du clip de 30 secondes, le narrateur raconte très brièvement l’histoire de la monnaie comme moyen d’échange. Il mentionne le troc, les pièces en métal et «l’impression de quantités illimitées d’argent» qui se produit aujourd’hui, concluant soudainement «c’est pourquoi il est temps pour la monnaie numérique». Et c’est aussi proche que le clip en vient à dire ce qu’il promeut.

La publicité télévisée nationale de Grayscale sort mais aucune mention de Bitcoin

Grayscale n’a mentionné que les crypto-monnaies réelles dans une image à la toute fin de son annonce.

Les noms de Bitcoin, Ethereum, XRP de Ripple et de quelques autres crypto-monnaies n’ont été affichés que brièvement pendant quelques secondes à la toute fin de l’annonce, le tout en relation avec les fiducies numériques correspondantes de Grayscale.

Après avoir regardé l’annonce, de nombreux utilisateurs ont également noté qu’elle ne dit généralement rien du tout à une personne qui ne sait pas déjà ce que sont les crypto-monnaies et comment elles fonctionnent. Le clip n’a pas non plus explicitement indiqué comment «l’impression de quantités d’argent illimitées» était en corrélation avec l’adoption et le potentiel de Bitcoin et d’autres crypto-monnaies.

Et même à première vue, l’idée que l’impression de l’argent «est en quelque sorte toujours et automatiquement mauvaise» est controversée, a fait valoir Paul Brody, leader mondial de l’innovation dans la technologie blockchain chez Ernst & Young.

Brody a ajouté que s’il perdait beaucoup de confiance dans les institutions gouvernementales, la Réserve fédérale américaine et la Banque centrale européenne «se sont révélées remarquablement bien gérées, transparentes et résilientes». Il a également noté que le papier et la monnaie numérique sont nécessaires dans le monde d’aujourd’hui, ainsi que «un peu d’inflation».

«Nous allons proposer des crypto-monnaies aux masses», a écrit Barry Silbert, fondateur et PDG de la société mère de Grayscale, Digital Currency Group, lors de l’annonce du clip vendredi dernier.

Pourtant, selon la plupart des commentateurs, l’annonce récente de Grayscale ne le sera probablement pas.

Bitcoin druckt den höchsten Wochenendstand

Bitcoin druckt den höchsten Wochenendstand seit Januar 2018

Bitcoin, die führende Krypto-Währung mit einer Marktkapitalisierung von über 221 Mrd. USD, schloss vor kurzem am Sonntag bei 11.683 USD.

Es ist erwähnenswert, dass dies die höchste wöchentliche Kerze seit Januar 2018 ist, als sich die gesamte Branche dem Höhepunkt bei The News Spy einer massiven Hausse näherte.

Ein genauerer Blick auf die großen Wochen von Bitcoin

Insgesamt ist dies die siebthöchste wöchentliche Kerze von Bitcoin in der Geschichte. Die Krypto-Währung liegt immer noch 36,8 Prozent unter dem Wert vom 11. Dezember 2017, als sie ihre historische Woche bei 18.966 US-Dollar schloss, nachdem sie sich auf ihr aktuelles Allzeithoch von fast 2020 erholt hatte.

Auf den bisher höchsten Wochenschlusskurs folgte eine scharfe Preiskorrektur um 42 Prozent, die Bitcoin schließlich auf 11.120 $ brachte, bevor es Anfang Januar mit einer kurzlebigen Erholung seinen Aufwärtstrend wieder aufnehmen konnte.

Der letzte Wochenschluss von Bitcoin über dem aktuellen Preisniveau (13.675 $) wurde am 15. Januar 2018 registriert. Darauf folgte eine herzzerreißende Baisse, die umgangssprachlich als „Krypto-Winter“ bezeichnet wird. Die BTC stürzte Anfang Dezember 2018 bis auf 3.193 $ ab.

Die Leitwährung war kurz davor, ihre Höchststände vom Januar 2018 im Juni 2019 zu erreichen, indem sie sich bis auf 13.872 $ erholte, aber ein Höhepunkt führte zu der Grabstein-Doji-Kerze, die das Ende eines Aufwärtstrends

Bitcoin testet erneut 12.000 Dollar

Kurz nach dem Druck einer zinsbullischen Tageskerze stieg der Preis bei The News Spy von Bitcoin auf über 12.000 Dollar.

Am 2. August wurde dieses Niveau brutal zurückgewiesen, was zu einem schmerzhaften Absturz führte, der Bitcoin bis zu seinem lokalen Tiefststand von 10.561 $ führte.

Mit seinem Intraday-Hoch von 12.080 $ ist BTC bisher nicht in der Lage, sein Hoch von 12.102 $ im Jahr 2020 zu erreichen.

Ethereum 2.0 is likely to affect decentralized finance and ADPs with the introduction of PoS

While Ethereum has brought a new realm of possibilities due to its native Ether token (ETH) and its smart contract and tokenization capabilities, it often faces challenges such as network congestion, relatively low transaction and performance times, large blockchain size, and excessive use of electricity for mining – all problems that Bitcoin Freedom also shares.

While Bitcoin (BTC) was created by an anonymous developer who left the network to be developed by his capable community, Ethereum always envisioned itself with a roadmap and a team behind it. While the plan has been subject to change and delay, Ethereum has always intended to implement certain measures to combat all of the issues mentioned above, just as the developer community has done with Bitcoin and updates like Segregated Witness.

Ethereum was created in several stages, many of which have been implemented, but Serenity, or Ethereum 2.0, is particularly important to the network and the community because it will bring about some of the most important changes, including the testing of participation and shaping updates. With the use of the Ethereum network falling largely into the ecosystem of decentralized applications and decentralized finance, many are wondering what will happen to the DeFi ecosystem when the Ethereum 2.0 update is implemented.

What is Ethereum 2.0?

Ethereum 2.0 will be launched in the second half of 2020, after its announcement in 2018 and delays in the launch in 2019 and 2020. The first stage is currently known as „Phase 0“ and will see the launch of Beacon Chain, the chain of blocks in which the first iteration of the Ethereum PoS consensus model will be implemented. The second stage, „Phase 1“, will bring the implementation of shard chains that are compatible with each other and can be used simultaneously.

While these two stages will build the foundation of Ethereum 2.0 and the solutions to the congestion and scalability problems that Ethereum currently faces, these two stages will coexist with the current block chain, and the two will only be merged in the third stage, „Phase 1.5“. Ethereum will coexist with 63 other block chains, with the mentioned Beacon Chain eliminating the need to exchange tokens for those who wish to remain in the original chain during the implementation of Ethereum 2.0.

Once Ethereum 1.0 is „merged“ with Ethereum 2.0, the blockchain history will remain, and Ethereum 2.0 will be considered „complete“ when Phase 2 and beyond is launched, which is expected to happen by 2021. Until then, the working test consensus model will continue to be supported and developed to ensure a stable foundation for DApps and DeFi before the leap from a single-string PoW protocol to a multi-string PoS system.

Kolumbien ist das bevorzugte Ziel von Lösegeldangriffen in Lateinamerika

Eine am 28. Mai von der kolumbianischen Nationalpolizei veröffentlichte Studie zeigte, dass Lösegeldübergriffe im ganzen Land ein wachsender Trend sind. Der Bericht stellt fest, dass 30% aller Lösegeldangriffe in Lateinamerika in Kolumbien stattfinden.

Der Bericht, der in Zusammenarbeit mit Cisco, McAfee, Microsoft, Absolute, Fortinet und Claro erstellt wurde, stellt fest, dass die Lösegeld-Bedrohung in Kolumbien „unterschätzt“ wird.

Bitcoin zu einem erneuten Test bei Bitcoin Billionaire

Ramsonware: Computersystem der Regierung von Quindio in Kolumbien angegriffen und Bitcoins angefordert

Die Zahl der Angriffe wird gefolgt von Peru (16%), Mexiko (14%), Brasilien (11%) und Argentinien (9%), und kleine und mittlere Unternehmen sind die bevorzugten Ziele von Bitcoin Circuit Cyberkriminellen.

Die Studie zeigt, dass 83 Prozent der Unternehmen im Land nicht über die notwendigen Reaktionsprotokolle verfügen, um gegen Verstöße gegen die Informationssicherheitspolitik vorzugehen.

ESET markiert einen neuen lateinamerikanischen Bank-Trojaner, der auf Krypto

E-Mail-Phishing – Hauptangriffsmethode
Die bevorzugte Methode für Angreifer ist nach wie vor der Massenversand von Phishing-E-Mails. Ein hoher Prozentsatz der Klicks stammt von Opfern, die Links mit der beigefügten Lösegeldforderung öffnen.

Die Hauptbedrohung ist Lockscreen Ransomware, die die Nutzung des Zielsystems verhindert, indem sie den Startbildschirm blockiert. Sie verhindert auch Viren- und Firewallschutz.

Andere Arten von Angriffen sind Ransomware Encryption, Master Boot Record Ransomware, Web Server Encryption Ransomware und Mobile Device Ransomware.

Lösegeldzahlungen liegen im Allgemeinen zwischen 0,5 und 5 Bitcoin (BTC), je nach dem aktuellen Preis der Krypto-Währung.

Mutiger Web-Browser startet verschlüsselte Videoanrufe vor Zoom
Über 1 Million Dollar im Jahr 2019 aus Bärlauchwaren gestohlen
Nach Angaben der Nationalen Polizei sammelten Kriminelle 2019 zwischen 300 Millionen und 5 Milliarden kolumbianische Pesos (80.300 USD – 1.134.000 USD) durch Lösegeldanschläge ein.

Die Studie besagt auch, dass die COVID-19-Krise dazu beigetragen hat, die Zahl der Lösegeldangriffe im Land zu erhöhen, ein Muster, das sich in anderen Ländern wiederholt hat.

Cointelegraph berichtete am 14. März auch über einen DomainTools-Bericht, der eine neue Lösegeldforderung enthüllte, die eine Android-Anwendung benutzte, um einen Angriff auf Smartphones und Tablets zu installieren.

Der in der Slowakei ansässige Anbieter von Antiviren-Software ESET entdeckte ebenfalls einen Trojaner, der Krypto-Währungen stehlen kann, was in Lateinamerika weit verbreitet ist.

4 razones por las que el precio de Bitcoin cayó repentinamente por debajo de los 9.000 dólares, llegando a los 55 millones de dólares.

El precio de Bitcoin (BTC) bajó de 9.000 dólares a 9.660 dólares en siete horas. La caída del 7% se produce cuando se liquidaron 55 millones de dólares de contratos de futuros largos en BitMEX.

Es probable que cuatro factores estén detrás de la repentina caída del precio de la criptodivisa superior por la capitalización del mercado. A saber: la caída de las acciones, la presión de venta de los mineros, un largo período de baja volatilidad y el rechazo repetido de 10.000 dólares.

El precio de Bitcoin cae un 7% en 17 horas

Los futuros de las acciones abrieron ligeramente al alza el miércoles por la noche después de una fuerte venta durante la sesión regular del mercado, con el Dow cayendo un 2,72% – su peor día en dos semanas.

Como se informa regularmente, la caída de Bitcoin Circuit y las criptodivisas con los mercados globales ha sido un tema común en los últimos meses. La correlación realizada de un año entre Bitcoin y el S&P500, por ejemplo, se ha disparado durante este tiempo hasta casi el 40%.

Como señaló el analista Filbfilb el viernes pasado, desde un punto de vista técnico, el mercado sigue siendo en general alcista a pesar de consolidarse por debajo de la resistencia en 10.000 dólares.

Sin embargo, advirtió que:

„La acción de los precios a corto plazo sigue estando en gran medida a merced de la economía en general – particularmente mientras Bitcoin se consolida con un volumen bajo“.

Los mineros están vendiendo Bitcoin

Varios puntos de datos de Glassnode, CryptoQuant y ByteTree indican que los mineros están vendiendo Bitcoin en masa. Según los investigadores de Glassnode, la mayor afluencia de Bitcoin a los intercambios se observó el 24 de junio.

Glassnode dijo:

„Ayer observamos el mayor flujo de Bitcoin desde los mineros a las bolsas en más de un año. Esto se debió principalmente a las grandes transferencias de los mineros a Bitfinex, por un total de 2.650 BTC“.

La afluencia de mineros a los intercambios de Bitcoin

Cuando los mineros empiezan a vender sus reservas de Bitcoin, específicamente después de un ajuste de dificultad clave, puede dejar el mercado de intercambio de Bitcoin vulnerable a un retroceso a corto plazo.

Anteriormente, Willy Woo explicó que los mineros representan uno de los dos tipos de presión de venta sin igual para Bitcoin. Woo escribió:

„Sólo hay dos presiones de venta sin igual en el mercado. (1) Los mineros que diluyen la oferta y venden en el mercado, es el impuesto oculto a través de la inflación monetaria. Y (2) las bolsas que gravan a los comerciantes y venden en el mercado.“

Si los mineros venden decenas de millones de dólares de Bitcoin cuando la volatilidad ha sido baja durante semanas, puede desencadenar un movimiento masivo de precios en un corto período de tiempo.
Se esperaba un movimiento de precios debido a la reducción del rango y a la baja volatilidad

Los comerciantes esperaban que el precio de Bitcoin experimentara un abrupto aumento de la volatilidad a corto plazo desde mediados de junio.

Bitcoin mostró movimientos de precios mediocres en el último mes, mientras que el interés abierto de las bolsas de futuros siguió aumentando. Esto significa que un número creciente de inversores han anticipado que Bitcoin se moverá, pero la incertidumbre entre compradores y vendedores en un momento crucial hizo que la volatilidad se mantuviera baja.

Bitcoin se dio cuenta de que la volatilidad alcanza un nivel bajo en lo que va de año

El proveedor de datos Skew dijo que la volatilidad realizada de Bitcoin cayó al 30%, la más baja en lo que va de año. Por lo tanto, la tregua resultante finalmente terminó por primera vez desde la última pausa de baja volatilidad el 12 de junio.
El rechazo repetido de 10.000 dólares, pero los comerciantes siguen siendo optimistas

El precio de Bitcoin ha oscilado entre 10.000 y 6.000 dólares la mayor parte del tiempo en los últimos diez meses.

Los tres rechazos consecutivos del nivel de precios de 10.000 dólares desde octubre de 2019 llevaron a Bitcoin a ver una potencial triple cima, que se materializaría si BTC cae por debajo de 8.000 dólares a corto plazo.

Al mismo tiempo, muchos comerciantes siguen siendo optimistas por múltiples razones. El operador de criptodivisas Satoshi Flipper, por ejemplo, cree que incluso si Bitcoin cae a los 7.000 dólares en la segunda mitad de 2020, BTC está en camino de probar los 14.000 dólares. Dijo que:

„Hay una excelente posibilidad de que podamos sumergirnos en los 8k’s, incluso 7k’s en nuestro camino para probar 14k… ese camino no me hace menos optimista que si subiéramos directamente desde aquí. Sigo pensando que probaremos los 14 kilómetros antes de que termine el año. Realmente todo depende de las acciones“.

La confluencia de factores fundamentales, entre ellos la actual correlación con las existencias y la venta inesperada de reservas mineras, puede debilitar la tendencia a corto plazo de Bitcoin. Sin embargo, a largo plazo, los analistas prevén en general una tendencia positiva hacia el final del año.

Bitcoin SV-voorzitter komt uit bij Binance als voormalig criticus wordt topmijnwerker

Een andere dag, nog een spetter in de crypto ruimte…

De voorzitter van de Bitcoin Association, de entiteit achter Bitcoin Satoshi Vision (BSV), heeft Binance beschuldigd van het kersenplukken van haar relaties met het cryptocurrency project nadat het nieuws eerder deze week uitkwam dat de nieuwe mijnbouwpool van de beurs nu de grootste verificateur van het BSV-protocol was.

In een verklaring aan CoinDesk, zei Jimmy Nguyen het een ,,weinig te ironisch“ was dat Binance, die BSV van zijn belangrijkste uitwisseling in April 2019 schrapte en kritiek van de cryptocurrency is geweest, nog beschouwd als BSV economisch de moeite waard aan mijn.

Deze acties spreken veel luider dan de woorden. Binance sprak in april 2019 toen ze BSV van de lijst haalde door te zeggen dat de munt niet voldeed aan de veronderstelde „normen“. De waarheid is dat BSV wel voldoet aan de normen van Binance – voor het genereren van inkomsten uit BSV wanneer het kiest,“ zei Nguyen.

Het kwam vroeger deze week te voorschijn dat de Pool van de Binantie, die eind April lanceerde, de grootste mijnwerker van BSV was geworden. Op een zevendaags bewegend gemiddelde, maakte de Pool van de Binantie omhoog net iets minder dan 20% van de totale hashrate van het netwerk in perstijd.

Ongeveer een jaar geleden heeft Bitcoin Method, samen met een aantal andere uitwisselingen waaronder Kraken en ShapeShift, BSV van de beurs gehaald uit protest tegen het gedrag van Craig Wright, een van BSV’s belangrijkste pleitbezorgers, die zonder bewijs heeft beweerd dat hij de schepper van de bitcoin, Satoshi Nakamoto, is.

Wright had publiekelijk gedreigd iedereen aan te klagen die hem een bedrieger noemde. In reactie daarop nam velen, waaronder Binance CEO Changpeng („CZ“) Zhao mee naar Twitter om dat te doen.

CZ Binance 🔶🔶🔶

@cz_binance
Meesterstuk! Je hebt mijn volledige steun, Peter.

Om duidelijk te zijn, ik kies geen kant van de technologie. We laten de markt dat doen. Ik ben tegen fraude, zoals liegen om iemand te zijn. Als zodanig is het mijn sterke mening dat:

Craig Wright fraude is.

Zhao deed verder een beroep op de BSV-gemeenschap om Wright uit zijn ecosysteem te schoppen: „Iedereen die BSV steunt vanuit een technisch perspectief zou de frauduleuze Craig Wright moeten aanvallen, die jouw gemeenschap vergiftigt, en niet de rest van de wereld moeten aanvallen.“

Zie ook: Binance Lancering Crypto Exchange in het Verenigd Koninkrijk…

Vroeger deze week, CoinGeek, de cryptocurrency nieuwssite die door Calvin Ayre, de miljardairsteuner van BSV en de aanhanger van Wright wordt bezeten, stelde voor Binance de grootste mijnwerker van BSV was geworden zodat het kon proberen en controle over zijn prijs uitoefenen en zijn eigen Munt Binance beschermen.

Ethereum steht kurz vor dem Ausbruch von auf $750

Bitcoin mag 50 % unter seinen Allzeithochs liegen, aber Ethereum hat eine noch erschreckendere Leistung verzeichnet. Sogar nach einer Kurserholung von ca. 175% gegenüber den Tiefstständen im März liegt der Vermögenswert immer noch mehr als 80% unter seinem Allzeithoch von $1.430.

Einige haben angemerkt, dass die Unfähigkeit des Vermögenswerts, sich zu erholen, ein Todesurteil für die Ethereum-Bullen ist, aber ein Top-Analyst meint, dass die ETH immer noch die Möglichkeit hat, einen beträchtlichen Aufschwung zu sehen.

Aufschwung auf dem Kryptomarkt

Das Ethereum steht kurz davor, höher auszubrechen: Ichimoku-Wolken-Analyse

Laut dem Analysten von Brave New Coin, Josh Olsewicz, deutet das einwöchige Chart von Ethereum darauf hin, dass es in den kommenden Monaten um 200% in Richtung 750 Dollar zulegen will.

Er teilte das untenstehende Diagramm mit, das darauf hinweist, dass die ETH in den wichtigsten Ichimoku-Wolken-Widerstand eingetreten ist, der rot schattiert ist. Olszewicz verwies darauf, wie sich der Vermögenswert in einer so genannten „End-to-End-Bewegung“ wahrscheinlich zum anderen Ende des Widerstands erholen wird:

„Ein-Wochen-Chart des Ethereum. Ende zu Ende bis zu $750 löst wahrscheinlich innerhalb der nächsten Monate aus“.

Positive Katalysatoren für Ethereum Galore

Hinter den positiven technischen Daten stehen Fundamentaldaten, die für die Ethereum-Bullen sprechen, sagten Analysten.

Ryan Watkins, ein Forschungsanalytiker beim Kryptodatenunternehmen Messari, sagte kürzlich:

„Kurz gesagt, Ethereum wird mehr denn je genutzt, und in nur zwei Jahren hat sich Ethereum von einer leeren Leinwand zu einer Agglomeration neuartiger Formen von Wert- und Anwendungsfällen entwickelt.

Die zunehmende Nutzung der zugrundeliegenden Blockkette ist positiv für die ETH, denn Analysen zufolge sind die Transaktionsgebühren, die die Ethereum-Bergleute erhalten, eng mit der Bewegung der Krypto-Währung verbunden.

Wenn die Nutzung von Ethereum in die Höhe schießt, steigt auch der Wert des zugrundeliegenden Vermögenswertes.

Bitcoin ist auch optimistisch

Bemerkenswert ist, dass Analysten auch bei Bitcoin zunehmend optimistisch sind. Dies dürfte Ethereum helfen, da die führende Altcoin und BTC eng miteinander verbunden sind und sich die Aufwärtsbewegung des einen dem anderen hilft.

Wie NewsBTC bereits früher berichtete, zeigen die Orderbuchdaten von Bitfinex, dass es eine klare Unterstützung bei $9.500 gibt. Dies ist wichtig, da die Orderbuchdaten bei der Vorhersage von Preisschwankungen der Kryptowährung in den letzten Jahren eine entscheidende Rolle gespielt haben.

Die nachstehende Grafik veranschaulicht dies. Die Orderbuchdaten unterstützten Bitcoin, als das Unternehmen im März bei 4.000 $ gehandelt wurde, während es gleichzeitig die in den letzten Wochen verzeichneten Höchststände von 10.500 $ festnagelte.

Zu der zinsbullischen Stimmung, die Analysten für Bitcoin (und damit für Ethereum) hegen, kam ein Händler hinzu, der vorhersagte, dass der Krypto-Markt an dem Tag, an dem BTC auf $3.700 abstürzte, einen V-förmigen Boden sehen würde. Vor kurzem sagte er, dass ein Fraktal die Anlage in den nächsten sechs Wochen bei $14.000 vorhersagt.

„Beängstigend passendes Fraktal von EO 2016 Schnitt des oberen Teils, um niemanden auszulösen Wenn wir so etwas sehen… wird die umgekehrte Kapitulation real“, bemerkte er in Bezug auf das unten stehende Diagramm und wie Krypto-Investoren eine „Kapitulation“ erwarten.

Online-Casino-Spiele erobern Kanada im Sturm

Der Online-Glücksspielsektor in Kanada hat in den letzten Jahren eine Renaissance erlebt, mit einem Zustrom talentierter Entwickler, Designer und Investoren, die dazu beitragen, ein Produkt anzubieten, das sicherer, angenehmer und unglaublich lohnend ist. Online-Glücksspiele sind so populär geworden, dass sie heute eine der wichtigsten Unterhaltungsoptionen für die Altersgruppe der 23- bis 35-Jährigen sind, wobei diejenigen, die in diese Altersgruppe fallen, zwischen zwei und sechs Mal pro Woche spielen.

Aufgedeckte Zahlen der Online-Glücksspielindustrie

Das Glücksspiel in Kanada ist eine Branche mit einem Umsatz von mehr als 14,5 Milliarden CA$ pro Jahr, so die offiziellen Statistiken. Das Land beherbergt mehr als 70 Kasinos, mehr als 100.000 Spielautomaten und etwa 25.000 temporäre Kasino- und Bingoeinrichtungen.

In Ontario gibt es einen Spielautomaten pro 350 Bürger, während die Wachstumsrate etwa 15% pro Jahr beträgt. Im Durchschnitt gibt jeder Kanadier über 19 Jahre (Touristen nicht eingerechnet) jährlich zwischen 600 und 900 CA$ für Glücksspiele aus. Das Glücksspiel wird, grob gesagt, vom Staat wie eine Franchise reguliert, bei der die Lizenz über die Kommission für Alkohol und Glücksspiel erworben wird; die Provinzregierungen bestimmen die Art der in ihrem Gebiet erlaubten Spiele. Zum Beispiel erlauben Ontario und Britisch-Kolumbien Kasinos, Pferderennen und Spielautomaten, während Videolotterie-Terminals und ähnliche Spielautomaten verboten sind.

Die Kosten für den Bau und die Ausstattung eines ständigen Kasinos werden auf etwa 40-50 Millionen kanadische Dollar geschätzt. Die Einrichtung eines temporären Kasinos (einschließlich Schiffe und Hotelzimmer) ist billiger (40 – 60%). Der Preis für ein legales kanadisches Kasino, das in voller Übereinstimmung mit den Vorschriften der Provinz betrieben wird, beginnt bei 80 Millionen kanadischen Dollar.

Online-Kasinos von Kanada: Der Bezugspunkt der Regulierung

Das Betreiben von Glücksspielgeschäften in Kanada ist so lange illegal, bis es in Übereinstimmung mit den im Strafgesetzbuch des Landes gemachten Angaben gesetzlich geregelt und von den Behörden aller kanadischen Provinzen sanktioniert wird. Die Gesetzgebungszuständigkeiten wurden an die Provinzen delegiert, die als die Hauptakteure bei der Legalisierung von Kasinos oder Pokerräumen gelten. Die vollen Befugnisse wurden 1985 den lokalen Behörden übertragen, und seitdem bleibt der Einflussbereich unangetastet (daher sind nur die Provinzen berechtigt, eine Glücksspieleinrichtung zu genehmigen).

Das Strafgesetzbuch enthält zwei Abschnitte, die Kernbefugnisse darstellen, die die Glücksspielindustrie des Landes regeln. Trotz der Tatsache, dass alle Provinzen am nationalen Lotterieprogramm teilnehmen, sind die Provinz- oder Regionalbehörden berechtigt, die Tätigkeit zu erlauben oder zu verbieten. Daher können die hohen Beamten von Alberta das jeweilige Glücksspiel auf dem Territorium der Provinz verbieten, während dieselbe Aktivität zur gleichen Zeit in Ontario funktionieren kann.

Online-Spielautomatenregelung in Alberta

Die Verantwortung für die Überwachung und Regulierung von Glücksspielgeschäften in Alberta liegt bei der örtlichen Glücksspiel- und Alkoholkommission (auch als AGLC bekannt). Die Organisation besteht ihrerseits aus zwei Abteilungen: der Corporation und dem Board. Die Corporation stellt den Funktionsmechanismus des Systems dar, während der Board die Regierungspolitik durch die von ihm kontrollierten Auslöser in die Tat umsetzt. Die Organisation erarbeitet die strategischen Richtungen und Politiken und führt die Umsetzung in Zusammenarbeit mit den größten Finanzinstitutionen Kanadas durch. Die AGLC ist befugt, die Einhaltung der grundlegenden Prinzipien des Strafgesetzbuches sowie der von der Organisation selbst verabschiedeten Dokumente durch die örtlichen Glücksspielgesellschaften zu gewährleisten.

Tatsächlich ist die Organisation befugt, Glücksspielaktivitäten in Alberta zu lizenzieren, zu regulieren und zu überwachen. Die Provinz nimmt den zweiten Platz in der Liste der wichtigsten kanadischen Glücksspielprovinzen ein und überträgt die Führungsrolle an Ontario. Die Organisation zeichnet sich durch eine (für kanadische Verhältnisse) relativ loyale Haltung gegenüber Glücksspielaktivitäten und/oder Unternehmen aus und freut sich darauf, ihre Geschäfte in Alberta abzuwickeln. Aus diesem Grund hat das AGLC ein weitverbreitetes karitatives Lizenzmodell eingeführt, das Dutzenden von Organisationen hilft, Gelder für ein bestimmtes Projekt zu sammeln.

Online-Kasino Kanada: Verantwortungsvolles Glücksspiel

Das Jahr 2004 läutete die Ära einer neuen Einstellung gegenüber der Glücksspielorganisation und praktisch allen an Glücksspielaktivitäten beteiligten Akteuren ein. Eine große Kohorte von gemeinnützigen Einrichtungen, Glücksspielanbietern und Aufsichtsbehörden vereinte ihre Bemühungen um transparentes und verantwortungsbewusstes Glücksspiel in Kanada im Rahmen der CPRG oder der Canadian Partnership for Responsible Gambling.

Ursprünglich zielte die Organisation darauf ab, umfassende Informationen über eine Vielzahl von Aspekten des Glücksspiels in ganz Kanada zu sammeln, und das Ergebnis dieser Bemühungen war die Veröffentlichung der Glücksspielkarte, die nun jährlich veröffentlicht wird. Der Digest enthält statistische Daten über den Stand der Dinge in jeder kanadischen Provinz: von den Gesamteinnahmen und quantitativen Merkmalen der Glücksspielgeschäfte über die Einnahmenverteilung bis hin zu hochspezialisierten Daten.

Der Digest selbst ist ein schön gestaltetes Dokument mit Dutzenden von Tabellen, Diagrammen und Trends, die die Entwicklung der Branche charakterisieren. Der Gambling Digest wird öffentlich veröffentlicht und steht auf der offiziellen CPRG-Website zum Herunterladen zur Verfügung.

Casino Online And Brick & Mörtelbetriebe in Kahnawake

Kahnawake ist ein Mohawk-Indianer-Reservat in Kanada. Aufgrund des Sonderstatus, der Indianerländern gewährt wird, ist es vielen von ihnen gesetzlich erlaubt, Glücksspiele zu veranstalten, was eine gute Ergänzung zum lokalen Budget darstellt. Die Kahnawake Gaming Commission, die für die Regulierung in diesem Bereich zuständig ist, wurde 1996 gegründet und begann innerhalb von nur drei Jahren mit der Vergabe von Lizenzen für diese Art von Geschäften im Internet. Als Pionier der Nische der Glücksspielindustrie ist die Rechtsprechung zu einer der bekanntesten unter den Phänomenen dieser Art geworden.

Der kanadische KGC besteht aus drei Organisationen, die vom Mohawk Council of Kahnawake beauftragt wurden. Sie haben den Auftrag, sich mit allen Fragen der Regulierung von Online-Glücksspielen, einschließlich der Lizenzierung, zu befassen. Ein System von Regeln und Standards, an dem sich die Kommission orientiert, basiert auf den Erfahrungen der australischen Kollegen. Die Grundprinzipien des KGC zielen darauf ab, sich auf faire Geschäftsabwicklung, Transparenz, Datensicherheit und rechtzeitige Auszahlungen zu beschränken.

Die Kommission hat die Anforderungen entwickelt, um eine hohe Zuverlässigkeit zu gewährleisten und die Möglichkeit des Betrugs im Online-Glücksspielgeschäft auszuschließen. Bei der Prüfung eines Antrags prüft die Agentur die folgenden Aspekte:

  • die formellen Gründe für die Erteilung der Lizenz
  • die Zuverlässigkeit und Integrität von Software
  • die Kapitaladäquanz für rechtzeitige Auszahlungen

Wie Online-Roulette in Ontario erschienen sind

Mit Blick auf die erfolgreichen Erfahrungen in Quebec warf die Regierung von Ontario die Frage nach einer weiteren Legalisierung des Online-Glücksspiels in der Provinz auf. Die Ergreifung drastischer Maßnahmen wurde durch das Haushaltsdefizit Torontos in Höhe von 24,7 Milliarden CA$ diktiert.

Dalton McGuinty, der ehemalige Premierminister der Provinz, schlug vor, die Lücke durch eine Erhöhung der Steuern auf den Verkauf von Alkohol zu füllen. Mit einem Taschenrechner bewaffnet und mit der Unterstützung von Gleichgesinnten angeworben, gab der Premierminister jedoch grünes Licht für lokale Online-Glücksspielressourcen.

Das benachbarte Quebec verdiente jährlich etwa 50 Millionen CA$ mit Online-Glücksspielunternehmen, Ontario, die größte kanadische Provinz, konnte mit noch größeren Einnahmen rechnen.

Die Legalisierung von Glücksspielseiten wird der gesamten Provinz zugute kommen. Die Einwohner Ontarios geben jährlich bis zu 1,9 Milliarden CA$ für Online-Glücksspiele aus, obwohl die Gelder in andere Regionen und Offshore-Websites fließen“, kommentierte Paul Godfrey, Leiter des Komitees für Glücksspiele in Ontario, die Situation.

Jeff Derevensky, der Leiter des Internationalen Zentrums, das sich um eine Begrenzung der Glücksspielaktivitäten in Kanada bemüht, wies darauf hin, dass die junge Bevölkerung für solche globalen Veränderungen nicht bereit sei. Der Leiter des Zentrums sah jedoch keine besonderen Hindernisse für eine Legalisierung: Er bot an, in den örtlichen Schulen einen speziellen Kurs einzuführen, um die junge Generation vor den Gefahren des Internet-Glücksspiels zu schützen.

Beste Online-Casino-Plattformen bringen die Champions hervor

Die Hymne Kanadas erklang immer wieder im Rio All-Suite Hotel und Casino in Las Vegas, als die sechswöchige Pokersaison mit einem Triumph kanadischer Spieler endete, denen es gelang, 10 Armbänder zu gewinnen. Darüber hinaus war der in Toronto lebende Daniel Negreanu in australischen und US-amerikanischen Wettbewerben so gut, dass er bei der WSOP 2013 den Titel „Spieler des Jahres“ gewann.

Als Ende Juni Kristen Bicknell aus Ontario das Frauenturnier gewann, wurde eine neue Errungenschaft verzeichnet: Die Armbänder wurden an zehn Spielerinnen aus Kanada vergeben, was nach drei erhaltenen Armbändern im Jahr 2012 ein großer Fortschritt ist. Der bisherige Rekord des Landes lag bei sechs gewonnenen Armbändern im Jahr 2010.

Wie üblich waren die Mehrheit der bei der WSOP vertretenen Spieler die in den USA ansässigen Spieler: 57.040 von insgesamt 79.471 Spielern. Damit waren 71,8 % der amerikanischen Spieler mehr als ausreichend, um sich die Führung zu sichern, da die kanadische Vertretung nur 5,2 % (4.118 Pokerspieler) ausmachte. Es ist keine Überraschung, dass die USA 2013 einen größeren Teil des WSOP-Armbands gewonnen haben (41), fast zwei Drittel der Gesamtzahl der Auszeichnungen und etwas weniger als ihr prozentualer Anteil an der Teilnahme. Gleichzeitig stellen zehn kanadische Armbänder 16,1% der Auszeichnungen dar, was dreimal so hoch ist wie der Prozentsatz der Teilnahme des Landes an der WSOP.

Daniel Negreanu Bonus Casino Rockstar nach GPI-Rang

Der in Kanada lebende Daniel Negreanu rangierte in seiner Twitter-Rede als bester Pokerspieler des Jahrzehnts, wünschte seinen Fans alles Gute und gab einen kleinen Rat: „Ich hoffe, dass Sie sich Ihre Träume erfüllen werden. Träumen – erklären – ausführen. Die Formel funktioniert wirklich!

Im Leben des 39-jährigen kanadischen Profis funktioniert diese Formel wirklich wie ein Uhrwerk, vor allem wenn er sich an seine Ziele für 2013 erinnert. Negreanu plante, an den Turnieren teilzunehmen und mindestens 1,5 Millionen CA$ zu gewinnen, sein fünftes WSOP-Armband in seiner Karriere zu ergattern und sich unter den Top 10 der Spieler des Jahres Bluff zu platzieren.

Es ist unglaublich, aber Negreanu hat seine Ziele nicht nur erreicht, sondern auch dramatisch übertroffen (und ja, es ist ihm gelungen, vom Bluff Magazine zum Spieler des Jahres gewählt zu werden).

Der berühmte Spieler gewann sein Armband im April, als er beim WSOP Asia-Pacific (APAC) Main Event triumphierte und 1.087.160 CA$ verdiente. Im Oktober konnte er das Ergebnis ebenfalls verdoppeln, als er den Wettbewerb eines High Rollers bei der WSOP Europe gewann und über CA$ 979.955 erhielt. Zusammen mit anderen Zahlungen sammelte Negreanu, einer der weitaus besten Spieler Kanadasos, im Laufe des Jahres Gewinne in Höhe von 3.208.630 CA$ ein, und die Höhe seiner Gewinne im Laufe seiner Karriere stieg auf 19.549.209 CA$.

Mobiles Casino

Verbesserte Möglichkeiten der Informationstechnologie und persönliche Gadgets treiben kontinuierlich Innovationen im E-Commerce-Sektor an. Neue Möglichkeiten treiben radikale Veränderungen in allen Unternehmensbereichen an, und das Glücksspiel bildet da keine Ausnahme. Das natürliche Eindringen dieser Veränderungen in das Online-Segment führt zu einer Umverteilung von Macht und Einfluss im globalen Glücksspielsektor und schürt den unvermeidlichen Zusammenprall zwischen „Konservativen“ und „Reformern“.

Das prominente Marktforschungsunternehmen eMarketer schätzt den weltweiten E-Commerce-Markt für 2019 auf 4,5% und einen Nettowert von knapp 33 Billionen C$. Ein kontinuierliches Umsatzwachstum von 4,1% bis 4,5% pro Jahr wird den Nettomarktwert bis 2023 auf 39,13 Billionen C$ erhöhen.

Jüngsten Veröffentlichungen von Statista zufolge waren von den 4,388 Milliarden Internetnutzern weltweit im Jahr 2019 erstaunliche 3,986 Milliarden mobile Internetnutzer. Aufgrund der ständig wachsenden Beliebtheit von Smartphones und Tablets hat das Konzept des mobilen Handels (M-Commerce) enorm an Zugkraft gewonnen.

Dieser Trend hat einen bedeutenden Einfluss auf die Online-Glücksspielindustrie gehabt. Seltsamerweise scheint es keine allgemein akzeptierte Definition dessen zu geben, was der „Online-Glücksspielmarkt“ ist. Verschiedene Unternehmen beziehen sich auf das Online-Glücksspiel auf unterschiedliche Weise, und dies führt zu einer gewissen Verwirrung. H2 Gambling Capital und iGaming Business beziehen sich zum Beispiel auf den gesamten Online-Glücksspielmarkt, während First Gaming ihn vom mobilen Segment unterscheidet. Der Europäische Lotterieverband und der Branchenriese Scientific Games schließen Online-Lotterien aus ihren Definitionen aus. Wir können über die Bedeutung diskutieren, aber die Tatsache, dass die Branche boomt, lässt sich nicht bestreiten.

Research and Markets geht davon aus, dass der weltweite Glücksspielmarkt bis 2023 Einnahmen von über 690 Milliarden C$ generieren wird. Das entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von etwa 10% zwischen 2017 und 2023. Online-Kasinos haben damit viel zu tun. Es wird erwartet, dass die Einnahmen in diesem Sektor bis 2024 über 115 Milliarden C$ erreichen werden. Sportwetten, Pferderennen, Lotterien, Poker, eSport und andere Segmente werden nur noch dazukommen. Vergessen Sie nicht diejenigen, die die Hard- und Software bereitstellen.

Nordamerika bleibt der am schnellsten wachsende Markt, da immer mehr amerikanische Staaten Online-Glücksspiele weiterhin legalisieren. Asien und Europa liegen nicht weit dahinter. Die Branche hat auch eine Zunahme von Unternehmenszusammenschlüssen erlebt, da die Marktführer versuchen, einen größeren Teil des Marktanteils für sich zu beanspruchen und gleichzeitig ihre Gewinne zu verbessern. Paddy Power Betfair und Ladbrokes Coral Group sind zwei Beispiele aus jüngster Zeit. Einige Unternehmen entwickeln sogar ihre eigene Software, was ihre Abhängigkeit von Drittanbietern einschränkt.

Der außer Kontrolle geratene Zug der Online-Glücksspiele gewinnt weiter an Fahrt, während er die Gleise hinunter rollt. Mit der zunehmenden Verbreitung des Internets, der verstärkten Nutzung mobiler Geräte und anderen Innovationen wie der Kryptowährung wird er in absehbarer Zeit nicht langsamer werden.

Bitcoin-Risiken fallen auf 8.000 USD, da der S & P 500 auf seinen potenziellen „Big Short“ starrt

Bitcoin läuft Gefahr, seine rückläufige Korrektur fortzusetzen, da die Handelsspanne des S & P 500 auf einen Rückgang hinweist. Die US-Benchmark handelt zwischen ihren gleitenden 50-Tage- und 200-Tage-Durchschnittswerten, eine Kennzahl, die den Markt normalerweise nach unten führt.

Die Korrelation zwischen Bitcoin und dem S & P 500 ist seit dem Ausverkauf im März 2020 stärker geworden

Ein bärisches Fraktal im S & P 500, das den Index historisch niedriger hält, könnte sich für Bitcoin als ebenso fatal erweisen. Die US-Benchmark handelt hier seit dem 6. April 2020 zwischen ihrem gleitenden 50-Tage-Durchschnitt und dem gleitenden 200-Tage-Durchschnitt. Darüber hinaus liegt der Index fast 50 Punkte unter dem 200-DMA, einer Metrik, die Änderungen in Trendrichtung prognostiziert . Damit hat der S & P 500 ausreichend Raum für eine Korrektur.

Mindestens zwei Veteranen stimmen der rückläufigen Prognose zum Index zu

Einer von ihnen ist Jason Goepfert, Analyst bei Sundial Capital Research, der sagt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass der S & P 500 ein Tief erreicht, bei 72 Prozent liegt. In einer Erklärung gegenüber Barron zitierte Herr Goepfert 30 Fälle aus der Vergangenheit, in denen der US-Index zwischen 50 und 200 DMA gehandelt wurde, wobei eine Mehrheit in den nächsten sechs Monaten zu durchschnittlichen Abwärtskorrekturen von 12,7 Prozent führte.

„Die Käufer haben in letzter Zeit nicht genug Schwung gezeigt, um Fortschritte zu erzielen“, sagte er. „Wenn dies in Märkten mit Abwärtstrend geschieht, wie wir es bisher getan haben, mit einer langwierigen Ausdehnung nahe, aber unter dem 200-Tage-Durchschnitt, hat dies auf größere Probleme hingewiesen, und das hat fast immer eine weitere Schwäche vorausgesagt.“

Der andere Analyst ist James McCormick, ein Makroanalyst bei NatWest Markets. Der Marktveteran schrieb in einem Bericht, dass der S & P 500, wenn er seinen 200-DMA-Wert überschreitet, Änderungen in der Positionierung der Berater von Rohstoffhändlern widerspiegelt und voraussagt, dass es bei den US-Aktien zu einem „großen Short“ kommen wird.

vorausgesagten Höchststand bei Bitcoin Profit

Bitcoin ein Kollateralschaden

Die bärischen Prognosen für den S & P 500 kommen zu einem Zeitpunkt, an dem die positive Korrelation mit Bitcoin gegenüber einer globalen Gesundheitspandemie gestiegen ist. Forscher der University of Sussex Business School stellten fest, dass die Nähe ihrer Trends im März 2020 stärker wurde und auf 63 Prozent anstieg.

Später im Mai sank die Korrelation auf fast 40 Prozent, was für Bitcoin beunruhigend schien, ein Vermögenswert, der in seiner elfjährigen Lebensdauer mit den meisten traditionellen Vermögenswerten völlig unkorreliert blieb.